Social Media sind Dialog. Erfolg durch Intelligenz und Kreativität

Social Media sind Dialog. Erfolg durch Intelligenz und Kreativität.

Diesen Inhalt weiterempfehlen

Social Media und Websites werden von Unternehmern und klassischen Marketingagenturen oft als reine Werbeplattformen zum Abverkauf von Dienstleistungen und Produkten gesehen. Was sie in der Tat auch sind. Aber: Social Media sind Dialog. Erfolg durch Intelligenz und Kreativität mit potenziellen Kunden in Austausch zu kommen und zu verstehen, was wirklich gebraucht wird. 

»Social Media sind Dialog. Erfolg durch Intelligenz und Kreativität.«

Online-Leser suchen Nutzen und ihren Vorteil: »Was habe ich (persönlich) davon?« Eine Frage die bei Vielen an erster Stelle steht. Fast alle wollen aber auch unterhalten werden, sich über Bilder, Videos und spannende Storys amüsieren. Das Ganze findet zu über 60 Prozent mobil auf dem Smartphone auf dem Weg von A nach B statt.

Der moderne Mensch 
hat nur ein neues Laster
erfunden:
die Schnelligkeit.

– Aldous Huxley
Social Media sind Dialog
Social Media sind Dialog

»Social Media sind Dialog«

Social Media Networks, wie Facebook, YouTube & Co. betonen ständig, nachhaltigen Content vermehrt an die User aussenden zu wollen. Der Dialog und die Interaktion der User untereinander soll durch Storytelling und mehr angeregt werden.

Geld wird allerdings täglich mehr und mehr mit »Advertising« (Verkauf von Werbeanzeigen) im Milliardenbereich verdient. Irgendwer muss die Social Networks ja finanzieren. Die Fans und User tun dies nicht, posten oft organisch (unbezahlt). Jeder kann einen Account kostenlos in Windeseile erstellen.

Der Algorithmus wird ständig verfeinert, auch und besonders in Bezug auf »Advertising« um gezielte Werbekampagnen gegen Geld zur Aussendung an die passende Zielgruppe auszustrahlen. Begründet wird das oft damit, dass »Shitstorms« dadurch verhindert werden sollen und der Algorithmus weiß, was User lesen möchten.

Experten (vermuten) wissen, dass manche Plattformen nur noch 3 – 8 Prozent der »organischen Beiträge« (wie z.B. diesen Artikel) an das persönliche Social Network des Verfassers aussenden. Beispiel: Ich, z.B., habe ca. 2.500 Facebook-Follower. Ausgesendet wird dieser Beitrag aber möglicherweise nur an 200 User meines Netzwerkes. An wen genau – das weiß nur Facebook und Instagram & Co.

Manch einer, der schon seit Anfang an dabei ist, fragt sich mitunter: 

Sind Social Media immer noch »Dialog«?

Erfolg durch Intelligenz und Kreativität
Erfolg durch Intelligenz und Kreativität

»Erfolg durch Intelligenz und Kreativität«

Erfolg durch Intelligenz und Kreativität, zwei Eigenschaften von Menschen, in denen sie jedes andere Lebewesen in diesem Universum mit Abstand übertreffen: Kein anderes Geschöpf verfügt auch nur annähernd über dieses Potenzial, scharfsinnig zu analysieren, zu denken und Neues kreativ zu erschaffen.

Intelligenz ist die Fähigkeit,
seine Umgebung zu akzeptieren.

– William Faulkner

»Was ist Intelligenz?« 

Ein wenig Stoff zum Nachdenken hierzu – Synonyme für Intelligenz sind: Auffassungsgabe, Begriffsvermögen, Cleverness, Denkfähigkeit, Denkvermögen, Erkenntnisvermögen, Geist, Gelehrtheit, gesunder Menschenverstand, Intellekt, Klugheit, Scharfsinn, Schläue, Vernunft, Verstand, Weisheit (Quelle: Duden – Das Synonymwörterbuch). Aber auch dort nachzulesen (unter bildungssprachlich): Esprit, Kreativität, Ratio und wie Hercule Poirot sagte: die [kleinen] grauen Zellen.

Interessanterweise ist der Duden zumindest auch der Meinung, dass Kreativität scheinbar schon allein von der Begrifflichkeit mit Intelligenz zu tun hat, ansonsten würde man es ja nicht aufzählen.

»Und was, bitte, ist dann Kreativität?« 

Da ich gerade das Duden-Synonymwörterbuch aufgeschlagen habe, hier ein paar Inspirationen. Unter kreativ steht da: einfallsreich, erfinderisch, erfindungsreich, fantasiereich, fantasievoll, findig, geistreich, genial, gestalterisch, ideenreich, künstlerisch, originell, produktiv, schöpferisch und (bildungssprachlich): ingeniös, konstruktiv und in der (besonderen Fachsprache): innovativ.

Interessant zu lesen, dass hier nicht intelligent steht, dafür aber innovativ und schöpferisch – und vor allem: genial.

Wissenschaftler, Psychologen und Sozialwissenschaften, Biochemiker und Gehirnforscher, versuchen schon seit Jahrhunderten herauszufinden, warum wir Menschen überhaupt so unterschiedliche Talente haben, und wie man kognitive und kreative Fähigkeiten erkennen und fördern kann. Das heutige Schul-, Hochschul- und Ausbildungssystem ist hier tendenziell eher noch in den Anfängen. Manche meinen sogar absolut überholungsbedürftig – aber genau wissen es weder die einen, noch die anderen. Jeder hat da so seine Erfahrungen und Perspektive.

Social Media fördert Kreativität
Social Media fördert Kreativität!

»Social Media fördert Kreativität!«

Social Media sind Dialog. Erfolg durch Intelligenz und Kreativität wird bei allen gefördert, die es nutzen wollen.

Erfolg durch Intelligenz und Kreativität: Das sind die Wesensmerkmale, die jeder haben will – oder glaubt für sich in Anspruch nehmen zu dürfen. Schon seit Jahrtausenden ist die Sehnsucht der Menschheit danach groß, bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger. 

Die Gelehrten und Weisen, auch immer mehr Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fakultäten, versuchen durch immer ausgefallenere Tests, den Wurzeln der Quellen von Intelligenz und Kreativität auf die Spur zu kommen. 

Aber hat die ganze Diskussion überhaupt Sinn – oder ist alles Unsinn? Wird im Web, gerade in dieser Zeit der Corona Pandemie, nicht schon längst nach neuen Spielregeln kommuniziert?

Haben Social Media den Fokus in den Medien bereits verschoben von TV, Radio und Zeitschriften auf YouTube, Amazon Prime und Facebook, Instagram & Co.? 

Sie brauchen nur nach »Kreativität» oder »Intelligenz« zu googlen und können sich die Meinung aussuchen, die Sie persönlich gerne vertreten möchten – auch die Gegenmeinung übrigens. 

Renommierte Wissenschaftler werden interviewt, wie z.B. der deutsche Wissenschaftler: der Neurobiologe Prof. Dr. Gerhard Roth (Förderung von Kindern) oder auch der Paläoanthropologe Prof. Dr. Nicholas Conard (Sinn der Kunst für den Steinzeitmenschen) und viele mehr bis hin zu den neuesten Themen der »Künstlichen Intelligenz« (»KI« oft nur genannt).

Viele Menschen sind getrieben von unentwegtem Schöpferdrang. Wir wollen etwas erschaffen, manchmal nur, uns selbst, verstehen lernen – um, unser Leben zu gestalten und die Welt ein Stückchen besser zu machen, für uns und andere, aus unserer kleinen Perspektive. 

Durch Social Media ist jeder in der Lage Inhalte, die er erschaffen hat zu posten. 

Andere User können diese »Werke« teilen und so in Sekundenbruchteilen für eine weltweite Bekanntheit des »Schöpfers« sorgen. Influencer auf Instagram und YouTube sind so zu Millionen von Followern gekommen und konnten aus ihrer Berufung einen lukrativen Beruf machen.

Ihnen gelingt es regelmäßig, ihre Follower zu begeistern und zu unterhalten. Diese reagieren und posten: 

»Genial! Klasse, wie bist du draufgekommen?« 

Als Antwort kommt dann oft nur ein: 

»Durch Try and Error – und immer wieder habe ich es neu versucht, weil das Alte nicht mehr funktionierte.« 

So einfach ist das! Erst Social Media hat dies ermöglicht.

Fazit Jeder Mensch ist kreativ
Großartige Zukunft mit Social-Media-Strategie

Fazit

Jeder Mensch ist kreativ, nicht nur Schauspieler, Sänger und Künstler im weitesten Sinne. Jeder (gesunde) Mensch ist auch intelligent genug, sich seine Welt zu gestalten. Nicht alles ist hier rational. 

Manche Forscher sprechen sogar von verschiedenen Intelligenzen, über die der einzelne Mensch, unter anderem über eine sprachliche, bildliche, musikalische und emotionale, verfügt, und die unabhängig voneinander existieren.

Jeder Mensch besitzt auch eine Art von geistiger, spiritueller Energie, die sich auch stark nach unserem Umfeld formt, in dem wir leben. Und, wenn wir möchten, können wir unsere Ideen auf Social Media teilen.

Social Media sind Dialog. Erfolg durch Intelligenz und Kreativität

Durch Intelligenz und Kreativität: mit Gedanken, Worten und Taten gestalten Menschen aus dem Nichts sekündlich ihre neue Welt – offline und online. Manche mögen es chaotisch, andere eher aufgeräumt – jeder aus seiner Perspektive.

Trauen Sie sich, Ihre Intelligenz zu nutzen und seien Sie kreativ für sich oder über Social Media auch global. Wie sind Ihre Erfahrungen mit Dialog und Kreativität auf Social Media? Schreiben Sie uns gern davon über das Kommentarfeld.

Diesen Inhalt weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.