Influencer Marketing nutzen

Influencer Marketing nutzen

Diesen Inhalt weiterempfehlen

Influencer Marketing nutzen mittlerweile fast alle großen Marken um gezielt bestimmte Zielgruppen direkt, authentisch und emotional zu erreichen. Die am meisten berücksichtigten Kanäle sind dabei Instagram und YouTube, aber auch Pinterest und alle anderen »Social Media Plattformen« werden bedacht.

»Influencer« setzen sehr gerne Bewegtbilder und Bildergeschichten ein, um sich ihren Followern authentisch mit dem jeweiligen Produkt auf den passenden Formaten zu zeigen. Unternehmen können dies nutzen, um ihre Marke, aber auch ihr Produkt gezielt diesen Zielgruppen zu präsentieren.

»Influencer-Marketing« wird zunehmend erwachsen. Neue Gesetze im »Online-Marketing« (insbesondere die DSGVO) haben in Deutschland die »Goldgräberstimmung«, insbesondere junger Frauen und Männer, gedämpft, als »Influencer« reich und berühmt zu werden. 

Professionalität ist zunehmend an der Tagesordnung. Unternehmensvertretern und Inhabern stehen selbstbewusste und erfolgreiche »Influencer« an der Seite, um insbesondere Marken-Produkte nachhaltig zu präsentieren. Rechtsexperten erstellen rechtlich-formale Verträge, um die Vertragsinhalte für beide Seiten zu fixen.

»Was ist ein Influencer?«

Influencer sind Personen, oftmals jüngeren Alters (weiblich), die eine hohe Anzahl von «Fans« und »Followern« in einem bestimmten Bereich haben. Aufgrund ihrer hohen Reichweite, ihrer meist täglichen Interaktionsrate mit ihrer »Community« und ihres hohen Ansehens innerhalb ihrer Zielgruppe auf der jeweiligen »Social Media Plattform« sind sie für die Marketingverantwortlichen von Unternehmen interessant.

»Ein Versuch der Klassifizierung von Influencern«

Grob lassen sich »Influencer« in fünf Gruppen einteilen.

  • Prominente / Idole
  • Themen
  • Branchen
  • Zielgruppe
  • Reichweite

Daneben gibt es natürlich viele weitere Möglichkeiten von Spezialisten, Nischenanbietern, die sich nach einer kurzen Online-Recherche als Unternehmen leicht ausfindig machen.

Influencer Marketing nutzen mit Prominenten / Idolen

Ein Blick auf YouTube und Instagram mit der Ergänzung »Höchste Follower Anzahl« bringt Sie leicht auf die Fährte der aktuellen »Idole«.

Führend in den letzten Jahren sind hier zu nennen: Sportler (insbesondere Fußballprofis und Footballstars), Musiker, Fotomodelle, Fitness-Gurus etc. Für jeden Bedarf und Geschmack ist etwas dabei. Für viele »Stars« oft ein einträgliches Nebengeschäft. 

Und daneben gibt es natürlich die »Hauptamtlichen Influencer« die über hunderttausende oder auch Millionen von treuen Followern verfügen und ihren Vorbildern nacheifern. 

Influencer Marketing nutzen über Themen

Oft besetzen Influencer ganz gezielt bestimmte Themen und sind auch nur in ausgesuchte Branchen tätig. Das kann sich mit der Zeit ausbauen. Zuallererst sind Events, Food, Reisen, Sport, Wellness, Mode, Kosmetik und jegliche Form von Lifestyle-Produkten zu benennen.

Generell werden auch Influencer-Themen über Suchmaschinen wie Google und YouTube indiziert und sind sichtbar für alle oder definierte User in »Communities« auf »Social Media Plattformen«. Die Bekanntheit der Marke wächst oft mit dem Ranking auf den Suchmaschinen. In diesem Fall nutzt die »Unternehmens-Marke« die »Influencer-ICH-Marke«. Beide profitieren und im Idealfall, wenn es unterhaltsam und interessant in Stories verpackt ist, auch die »Fans«.

Influencer Marketing ist zielgruppenrelevante Werbung

Marketing Experten von Marken-Unternehmen nutzen die zielgruppenrelevante Reichweite von »Influencern«, um selbst schnell und kostengünstig die Marke und ihre Produkte zu platzieren.

Die Kampagnen lassen sich professionell planen, durchführen und monitoren. Gerade letzterer Vorteil ist bei vielen klassischen Medien oft nicht wirklich mess- und steuerbar.

Klassifizierung nach Reichweite

Es lässt sich grob in vier Klassen mit jeweiligen Vor- und Nachteilen einteilen.

> 1.000.000 Follower / Fans
Vorteile: hohe Reichweite
Nachteile: oft geringe Interaktionsrate (1 – 5 %)

  • > 100.000 Follower / Fans
    Vorteile: höhere Interaktionsrate (5 – 25 %) plus Reichweite
    Nachteile: für große Marken zu klein, für kleine Marken zu teuer

< 10.000 Follower / Fans
Vorteile: Hohe Interaktionsrate (25 – 50 %)
Nachteile: geringere Reichweite

< 1.000 Follower / Fans
Vorteile: Hohe Interaktionsrate (25 – 50 %)
Nachteile: oft nur regional aktiv

Fahrplan. Wie Influencer Marketing nutzen?
»Fahrplan. Wie Influencer Marketing nutzen?«

»Fahrplan. Wie Influencer Marketing nutzen?«

Folgende fünf Faktoren sind die elementare Basis eines Umsetzungs-Fahrplans für eine erfolgreiche »Influencer-Marketing-Kampagne« durch einen erfahrenen »Social Media Manager«.

Marke / Verkaufen / Reichweite / Kunden / Neu-Interessenten

Zu welchem Zeitpunkt der Customer Journey steigen wir ein?

Recherche / Persönliche Kontaktaufnahme / Verfügbarkeit klären

Konditionen / Rahmenbedingungen / ToDo´s / Termine / Freigaben

Feinabstimmung / Kontrolle / Lernen / Qualitätsverbesserung

»Top 6 Influencer Auswahl-Kriterien«

Die Influencer Auswahl ist immer subjektiv. Hier folgen einige Parameter, an denen Sie sich in der Planungs- und Umsetzungsphase orientieren können, wenn Ihr Entschluss feststeht, Influencer Marketing zu nutzen.

Passen »WIR« zusammen? Wie hoch ist das Interesse an Partnerschaft?

Wie viele Personen meiner Zielgruppe erreicht der Influencer?

Wie oft postet der Influencer – und wie hoch ist die Interaktionsrate mit den Usern?

Welche Überzeugungskraft hat der Influencer auf seine (»unsere«) User?

Hat der Influencer genügend Kapazitäten frei und wünscht er eine Kooperation?

Preis-/ Leistungs-Verhältnis. Welcher Influencer passt in unser Budget?

Der Preis ist heiß!

… so bitte nicht!

»5 Praxis-Tipps für die Zusammenarbeit mit Influencern«

Führen Sie eine Influencer-Datenbank ein, sobald Sie anfangen zu recherchieren, und sagen Sie konkret was Sie erwarten – und was nicht!

  1. Keine reißerische Werbung
  2. WIN-WIN-Situation Influencer / Unternehmen aufzeigen
  3. Lassen Sie dem Influencer seinen Kreativitäts-Spielraum 
  4. Redaktionspläne formell verabschieden
  5. Vorlaufzeit bis 6 Monate einplanen

Fazit

Influencer Marketing nutzen kann gerade dem leistungsstarken Mittelstand große Vorteile bringen. »Hidden Champions« können mit gezielten Kampagnen ihre Marke in den passenden Zielgruppen regional und überregional bekannt machen.

Gerade auch für Unternehmen in engen Nischenmärkten lässt sich die Popularität und die Exklusivität eines Influencers perfekt nutzen, wenn auch dieser als Experte über eine hohe Überzeugungskraft in diesem Segment verfügt.

Schreiben Sie uns gerne über Ihre Erfahrungen und wie Sie »Influencer Marketing« nutzen. Wir sind neugierig auf Ihre Erfolge.

Diesen Inhalt weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.