5 PraxisTipps für planbaren Netzwerk Erfolg

5 PraxisTipps für Ihren Netzwerk Erfolg

Diesen Inhalt weiterempfehlen

»Kann ich meinen Netzwerk Erfolg planen?«

Das ist eine oft gestellte Frage von Unternehmerinnen und Unternehmern, Entscheidern und Netzwerkern an sich selbst, mich und andere Netzwerkexperten. In diesem Beitrag erhalten Sie »5 PraxisTipps für Netzwerk Erfolg« auf Basis meiner Erfahrungen aus über 250 Unternehmer Netzwerk Events als Veranstalter und Moderator.

Kann ich meinen Netzwerk Erfolg planen?

Wenn mir diese Frage gestellt wird, entgegne ich oft mit Gegenfragen, um den Fragesteller selbst zum Nachdenken zu bringen:

  • Welchen Erfolg wollen SIE wann haben? 
  • Was ist IHR Ziel? 
  • Was verstehen SIE unter Netzwerken
  • Was verstehen SIE unter erfolgreich netzwerken?
  • Wer ist Ihre relevante Zielgruppe? 

Ja! Jeder kann seinen Netzwerk-Erfolg planen!

In diesem Artikel nenne ich Ihnen die wesentlichen »5 PraxisTipps für Netzwerk Erfolg«. Diese bauen aufeinander auf und sind für viele sofort anwendbar.

Mir ist klar, dass es nicht für alle passt, aber vielleicht für viele eine praxisorientierte Hilfe ist, um mutig an den Start zu gehen und selbst Erfahrungen zu sammeln, was am besten passt.

Manch einer findet es banal und überflüssig, –andere sind dankbar Dinge zu lesen, die möglicherweise viele wissen – aber nicht anwenden. 

In der Folge eine Hand voll PraxisTipps die bei jedem funktionieren.

ErfolgsStrategien Netzwerken sind Jahrtausende alt und werden in der Zukunft im digitalen Zeitalter noch deutlich an Bedeutung und vor allem an Dynamik zunehmen, so meine persönliche Meinung. 

Schon in früheren Zeiten erkannte man, dass das Leben leichter ist, wenn man sich zusammentut, in Kommunikation tritt und in Horden lebt.

Heute kann man persönlich zu Netzwerktreffen gehen und sich zusätzlich auf den für einen selbst relevanten Social Media Plattformen präsentieren.

Achtung!

Es muss nicht immer nur Facebook und Instagram sein.

»5 PraxisTipps für planbaren Netzwerk Erfolg«

PraxisTipp Netzwerk Erfolg Nr. 1

Vor dem Start ist es wichtig, sich mit Fragen zu eigenen, persönlichen Zielen zu beschäftigen und diese schriftlich zu fixieren, um später nachlesen zu können, was ist bzw. war denn überhaupt meine Motivation. Tun Sie es! Der Mensch neigt dazu, sich im Nachhinein vieles gerne schönzureden – bewusst oder unbewusst. 

In diesem Zusammenhang ist es dann bereits am Start von Bedeutung zu entscheiden: Will ich selbst ein Netzwerk gründen oder ein Teil eines bestehenden, auf meine Ziele ausgerichteten, Netzwerkes werden.

PraxisTipp Netzwerk Erfolg Nr. 2

Ob Sie nun selbst ein Netzwerk starten möchten oder in einem Mitglied werden, bei beiden werden Sie folgendes Phänomen erfahren: Sie haben zu zehn Prozent mit Machern zu tun. Die restlichen neunzig Prozent sind Beobachter und Konsumenten.

Die Macher haben oft eigene Ziele und werden sich aus allen fremden Themen raushalten, sofern sie keinen eigenen Nutzen darin sehen. 

Die Konsumenten stellen oft eine treue Basis dar, wenn das Netzwerk aus ihrer Sicht gut funktioniert. Diese zum Input zu bewegen für InsiderTipps ist eine tägliche Herausforderung.

PraxisTipp Netzwerk Erfolg Nr. 3

Netzwerkveranstaltungen gibt es an jeder Ecke, jeden Tag. In Berlin sind es, einigen Statistiken zu trauen, angeblich über viertausend (!). In Bremen und anderen Städten müssen Sie suchen nach geeigneten Formaten für Ihre Belange.

Es macht zum Beispiel einen Unterschied aus, ob Sie Unternehmerin oder Unternehmer, Privatperson oder Privatier sind. Die Branche, Interessen und vieles mehr spielen eine Rolle.

Gehen Sie nicht zu sogenannten „Anonymen Netzwerktreffen“ – eine Ansammlung von Menschen ohne Teilnehmerliste, ohne Namensschild und ohne Vorstellrunde. Hier haben Sie kaum Chancen für gezielte Kontakte, die sich mittelfristig zu Beziehungen und mehr entwickeln können. Ernsthafte Netzwerker, Unternehmer, Entscheider, Menschen, die wissen warum sie da sind, werden Sie dort kaum treffen – diese meiden solche Veranstaltungen.

PraxisTipp Netzwerk Erfolg Nr. 4

Als Teil eines Netzwerkes hat man viele Chancen und lernt interessante Menschen kennen. Austausch mit andersdenkenden Menschen erweitert die eigene Perspektive und macht offen für Veränderungen in der Welt, täglich mehr und mehr.

Machen Sie sich einen Namen, und bauen Sie sich – in kleineren und größeren Schritten – einen guten Ruf auf, in dem Sie sich wiederkehrend (mindestens einmal monatlich) in Ihren Netzwerken blicken lassen um zu hören, welche Trends gerade abgehen.

Geben Sie auch kostenlose Insider-Tipps, um Kostproben Ihres Know-hows und EXPERTEN-Status für andere erkennbar zu machen – aber bitte nicht den „Oberlehrer“ abgeben, der zu jedem Thema eine Meinung hat und auch vehement mitteilt. 

Holen Sie sich Feedback ab, machen Sie Erfahrungen und tauschen Sie Informationen aus. So bleiben Sie immer up to Date.

PraxisTipp Netzwerk Erfolg Nr. 5 

Treffen Sie IHRE beste Entscheidung

Viele Menschen tun sich schwer mit persönlichen Zielen, gerade auch bei Netzwerk Zielen. Deshalb folgt hier eine Aufzählung möglicher Ziele, wenn Sie auf Business-Netzwerken unterwegs sein wollen.

  • Geschäfte machen und gutes Geld verdienen.
  • Auf effiziente Weise neue Kontakte machen.
  • Auf geschickte Weise Neukunden gewinnen.
  • Weitgehend unabhängig von regionalen Kunden sein.
  • Etwas Neues schaffen.
  • Neue Impulse aus anderen Branchen bekommen.
  • Über den Tellerrand schauen.
  • Austausch auf Augenhöhe mit Gleichgesinnten.
  • Etc.

Fazit:

Treffen Sie IHRE beste Entscheidung, zu Ihren Zielen

… sonst tun es andere für Sie.

Was sind Ihre TOP 5 für Netzwerk-Erfolg? Schreiben Sie uns gerne über das Kommentarformular oder teilen diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk.

Diesen Inhalt weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.